Datenschutz

Datenschutzerklärung der Systra Logistik GmbH

Die Systra Logistik GmbH (nachfolgend Systra) nimmt den Schutz Ihrer Daten im Einklang mit den geltenden Rechtsvorschriften zum Datenschutz mit der Einbeziehung der Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden: DSGVO) sehr ernst. Nachfolgend informieren wir Sie über die Art und den Umfang der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Systra.

1. Allgemeines

Diese Datenschutzerklärung soll Sie über die Datenverarbeitung durch Systra (als „Verantwortlicher“) informieren. Systra ist für folgende Website verantwortlich:
www.systra-logistik.de

Kontakt:

Firmensitz/ Adresse: Systra Logistik GmbH
Senefelder Ring 83
DE 21465 Reinbek
Tel.: 040 - 736 762-0
Fax: 040 - 736 762-91
eMail:info@systra-logistik.de

Geschäftsführung Matthias Leck, Katrin Wist
Firmensitz und Registergericht
Amtsgericht Lübeck, HRB 3606
USt-IdNr.: DE-813875434

Für weitere Fragen, die Ihnen die Datenschutzerklärung nicht beantworten sollte, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter u.wist@systra-logistik.de. Datenschutzbeauftragter ist Herr Udo Wist.

Die zuständige Aufsichtsbehörde für Schleswig Holstein ist:

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Holstenstraße 98, 24103 Kiel
Tel.: 0431 9881200
Fax: 0431 988-1223
E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de

2. Datenverarbeitung beim Aufruf unserer Website

Beim Besuch unserer Website werden automatisch Informationen wie

  • die IP-Adresse,
  • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs,
  • der Name und die URL der abgerufenen Datei,
  • die Website, von der aus der Zugriff erfolgte (Referrer-URL),
  • der von Ihnen verwendete Browser und ggfs. das Betriebssystem Ihres internetfähigen Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers

an unseren Server übersendet und von uns temporär gespeichert. Die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung erfolgt aus Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO.

3. Datenverarbeitung anlässlich des Auftragserteilungs-Prozesses

Die Datenverarbeitung im Rahmen von schriftlich/mündlich erteilte Aufträge dient dazu, alle auftragsbezogenen Vorgänge abwickeln zu können. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO. Um welche Daten es sich dabei handelt, ergibt sich aus der Eingabemaske, die Sie bei der Bestellung ausfüllen.

Zur Abwicklung Auftrages sind folgende Datenverarbeitungen erforderlich:

Ihre E-Mail-Adresse wird dazu genutzt, um eine elektronische Kommunikation über ihren Auftrag und deren Abwicklung zu führen. Die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung erfolgt aus Art. 6 Absatz 1 Buchstabe c) DSGVO.

Zur Erfüllung der Vertragsverpflichtungen werden die Auftragsdaten an den Unternehmer und ggf. an dessen Transportperson, die die den Auftrag ausführt oder die gebuchten Dienstleistungen erbringt, übermittelt und zur Nutzung der Daten zu diesem Zweck überlassen. Die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung erfolgt aus Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO.

4. Bonitätsprüfung

Ab einem bestimmten Auftragswert überprüfen wir Ihre Bonität. Zum Zweck der Bonitätsprüfung übermitteln wir die benötigten Daten (Vor- und Zuname des Geschäftsführers, Firma, Adressdaten) an folgende Auskunftei:

Creditreform Pinneberg Wall & von der Decken KG, Waldstraße 5, 25421 Pinneberg

Auf Grundlage mathematisch-statistischer Verfahren werden entsprechende Bewertungen vorgenommen. In die Berechnung des Wahrscheinlichkeitswertes fließen auch Ihre Adressdaten mit ein. Einer Übermittlung Ihrer Daten an die Auskunfteien können Sie jederzeit in Textform (z. B. E-Mail, Fax, Brief) widersprechen. Systra behält sich vor, bei einem Widerspruch nur noch die Zahlart „Vorkasse“ anzubieten.

Die Rechtsgrundlage für die Bonitätsprüfung ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO. Das berechtigte Interesse von uns liegt darin, dass wir bei der entsprechenden Zahlart in Vorleistung gehen und unser Kreditrisiko so gering wie möglich halten wollen.

5. Weitere Datenverarbeitung

Weiterhin werden Daten erfasst und erhoben, die Sie uns selbst explizit mitteilen. Zum Beispiel beim individuellem Kundenkontakt per E-Mail oder Telefon. Die Daten, die zur Erhebung vorgesehen sind, werden Ihnen ihrer Art nach vor dem jeweiligen Vorgang mitgeteilt, wenn sich diese nicht aus der Art des anstehenden Vorgangs ergeben.

Das stellt für uns ein berechtigtes Interesse dar und erfolgt somit aus der Rechtsgrundlage Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO.

6. Datenverarbeitung zu Werbezwecken

Die Datenverarbeitung zu Werbezwecken stellt grundsätzlich für Systra ein berechtigtes Interesse gem. Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO dar.

Gegen die Datenverarbeitung zu Werbezwecken steht Ihnen jederzeit und kostenfrei ein Widerspruchsrecht für den jeweiligen Kommunikationskanal mit Wirkung für die Zukunft gesondert zu. Durch den Widerspruch wird die betroffene Kontaktadresse für den jeweiligen Kommunikationskanal für die weitere werbliche Datenverarbeitung gesperrt. Den Widerspruch können Sie per E-Mail oder per Post an die genannten Kontaktdaten einlegen.

7. Empfänger außerhalb der EU

Mit Ausnahme der nachfolgend genannten Verarbeitungen auf unseren Websites geben wir Ihre Daten nicht an Empfänger mit Sitz außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraumes weiter.

8. Cookies

Auf unseren Websites setzen wir keine Cookies ein.

9. Löschen von personenbezogenen Daten

Daten, die wir speichern, werden mit Wegfall der entsprechenden Berechtigung, insbesondere nach Zweckerreichung, für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in die weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder vertraglich etwas anderes vereinbart wurde.

10. Datensicherheit

Um Ihre Daten gegen unbeabsichtigte oder unrechtmäßige Löschung, Weitergabe, Zugriffe oder gegen deren Manipulation oder Verlust sowie gegen sonstigen Missbrauch zu schützen, werden geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen.

Bitte bedenken Sie, dass eine Sicherheit bei der Nutzung des Internets von verschiedenen Umständen abhängt und nicht jederzeit lückenlos gewährleistet werden kann.

11. Überblick Ihrer Rechte

Recht auf Auskunft
Sie können Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden, verlangen.

Recht auf Berichtigung
Sie können Berichtigung unrichtiger oder auf Vervollständigung richtiger Daten verlangen.

Recht auf Löschung
Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie können die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format übertragen bekommen oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Recht auf Beschwerde
Hierzu können Sie sich an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder an unsere zuständige Aufsichtsbehörde wenden.

Recht auf Einschränkung
Sie können das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung geltend machen, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten wird, Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt, der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Widerspruchsrecht
Das allgemeine Widerspruchsrecht gilt für alle hier beschriebenen Verarbeitungszwecke, die auf Rechtsgrundlage von Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO verarbeitet werden. Anders als die Datenverarbeitung, die unter dem Punkt „Datenverarbeitung zu Werbezwecken“ beschrieben wird, sind wir zur Umsetzung des Widerspruchs nur verpflichtet, wenn Sie Gründe von übergeordneter Bedeutung nennen, die sich aus einer besonderen Situation ergeben.